Aktuelle Beiträge

Krafttier Rabe

Ein Rabe auf der Wiese

Das Auftauchen des Raben wurde, wie in vielen anderen Naturvölkern auch, als Todesomen angesehen, weil er, wie auch der Aasgeier, häufig auf Schlachtfeldern verweilt. Odin-Wodan begleitete die Sterbenden in die Anderswelt. Der Vatergott hatte aus seinem Wissensdurst heraus starkes Interesse daran, mit den Sterbenden und Toten zu kommunizieren, hatte zwei Raben auf seinen Schultern sitzen, die ausflogen und ihm von entfernten Orten Neuigkeiten und Wissen brachten, das sie ihm einflüsterten. Hugin bedeutet “der Gedanke”, Munin “das Gedächtnis”.

Aus kulturanthropologischer Sicht geht man davon aus, dass das Rabenpärchen Hugin und Munin das fehlende linke Auge von Odin ersetzen sollen, das Odin einst am Brunnen der Erinnerung geopfert hatte, um Weisheit zu erlangen. Für die Schamanen und Zauberer war der Rabe auch das Symbol der telepathischen Fähigkeiten. Sie sind in der Lage, Ereignisse vorherzusagen, daher ist der Rabe das Krafttier der Magie. Ein Rabe, im Traum erscheinend, kündet eine bevorstehende schlechte Nachricht an. Der Rabe versucht den Menschen auch klar zu machen, dass sie Schatten in sich tragen und macht Mut, diese zu erkennen und anzunehmen. Kraftier Rabe als Verbündeter Odins.

Beitragsbild: „Schwarzer Rabe 3Marnie Pix Flickr creative commons 2.0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*