Aktuelle Beiträge

Krafttiere der Germanen

Ein Bär in der Natur

In den schamanischen Traditionen spielen die Seelen der Tiere als Begleiter, Beschützer und Vorbilder eine bedeutende Rolle. Wir kennen die sog. Totemtiere vor allem von den nordamerikanischen Indianern. Weniger bekannt allerdings ist die Tatsache, dass auch bei den Germanen Krafttiere sehr wichtig waren. Die Menschen riefen mit Hilfe der Schamanen ihre persönlichen Krafttiere herbei, bzw. die Geister der entsprechenden Tiere. Spezielle Krieger trugen Wolfspelze, sog. Wolfshäuter („Ulfhednar“), die Berserker Bärenfelle, um den Gegner Angst einzujagen und um ihre Identifizierung mit den Tieren zu verstärken.

Krafttiere aus der germanischen und nordischen Mythologie sind der Wolf, der Bär, das Pferd und der Rabe.

Bild: „der Bär ist los… von Crosa Flickr creative commins 2.0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*