Aktuelle Beiträge

Riten

Ostern-Ostara: Ein ursprünglich germanisch-heidnisches Fest

Das Osterfest hat einen zutiefst germanisch-heidnischen Ursprung als frohes Frühlingsfest. Ostara ist der angelsächsische Name der Göttin der Morgenröte und hat auch einen starken Bezug zu den Fruchtbarkeitsgöttinen von Germanen und Kelten. Das Dunkel der Winterzeit ist nun endgültig besiegt, allerorts regt sich Leben und die positive Kraft [...]

Imbolc – Fest der Brigid am 1. Februar

Die Kelten feierten Anfang Februar das Fest Imbolc, um den Winter zu verdrängen und sich am zunehmenden Licht zu erfreuen. Es wird zu Ehren der keltischen Göttin Brigid zelebriert, die wahrscheinlich mit der germanischen Göttin Perchta (Huldr, Holda, Frau Holle) verwandt ist. Seit der Wintersonnenwende sind nun schon wieder 40 Tage vergangen [...]

Die Wilde Jagd, Rauhnächte und Perchten

Mit der Wiederkehr des Lichts am 21. Dezember beginnt die magischste Zeit des Jahres. In jener Nacht endet am dunkelsten Tag des Jahres die dunkle Zeit, die Tage werden dann wieder länger. Die Germanen feierten zu Ehren der Muttergöttin Huldr, oder auch bekannt als „Frau Holle, am 21. Dezember das Julfest, später wurde daraus das christliche [...]

Die Wahrheit über Weihnachten

Wie etliche andere Feiertage in unserem Jahreskreis, ist auch Weihnachten ein germanisches Fest. Dies kann nur verwundern, wem unbewußt ist, daß wir in Deutschland im germanischen Sprachraum leben. Diese Unreflektiertheit ist weniger selbstverschuldet als Folge der vorherrschenden pro-römischen und vor allem pro-kirchlichen Indoktrination, [...]